Geschichte : FLOP 1 James Buchanan (1857–1861)

James Buchanan gilt als der Mann, der beinahe die Einheit der USA verspielt hätte. Schon bei seinem Amtsantritt wurde er von seinem späteren Justizminister Edwin Stanton gewarnt: „Sie schlafen auf einem Vulkan.“ Stanton behielt recht. Noch während Buchanans Präsidentschaft verließen mehrere Südstaaten die Union, und Buchanan schaute weitgehend tatenlos zu. Den eskalierenden Streit über die Sklavenfrage zu beenden, war ihm nicht gelungen. Ein Grund dafür war die deutliche Parteinahme des aus dem Norden stammenden Demokraten für die Interessen der Südstaaten – obwohl er persönlich die Sklaverei ablehnte. Das Ansehen des früheren Außenministers litt auch unter der Korruption seiner Regierungsmannschaft. Auf die Kandidatur zu einer zweiten Amtsperiode verzichtete der bis heute einzige Junggeselle im Weißen Haus, er hatte sie sowieso nie angestrebt. Bevor Buchanan 1868 starb, war er sich sicher, die Geschichtsschreibung werde ihn rehabilitieren – bislang ist es dazu allerdings nicht gekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben