Was 1959 noch geschah : Die Barbiepuppe kommt

Die USA wachsen


Alaska wird im Januar 49. Bundesstaat der USA. Im August folgt Hawaii als 50. Bundesstaat. Zu diesem Zeitpunkt stellten die Amerikaner auf den 1898 annektierten Inseln bereits die Bevölkerungsmehrheit.

Neue Puppe
Die US-Firma Mattel bringt die erste Barbiepuppe auf den Markt (Bild links). Inspiriert ist die Puppe mit der Wespentaille von der „Bild-Lilli“, einer Comicfigur, die von der Coburger Firma Hausser hergestellt wurde und die die Mattel-Mitgründerin Ruth Handler auf einer Europareise kennengelernt hatte. Barbie ist bis heute die meistverkaufte Puppe der Welt.

Der Mini fährt vor
Die Autofirmen Austin und Morris bringen in Großbritannien den Mini auf den Markt. Er war als Antwort auf den steigenden Ölpreis nach der Suezkrise 1956 entwickelt worden.

Brettspielklassiker
Werner Schöppner, ein Bäckereiangestellter, erfindet das Brettspiel Malefiz, das sich bis heute fünf Millionen Mal verkauft.

Bestseller
Günter Grass veröffentlicht mit 32 Jahren seinen ersten Roman: „Die Blechtrommel“.

Roter Stern am Himmel
Die Sowjetunion schickt die Raumsonde „Lunik 2“ zum Mond. Nachdem ihr Vorgänger den Erdtrabanten verfehlt hatte, schlägt die Raumsonde als erste überhaupt auf dem Mond auf. Dabei wurden sowjetische Embleme freigesetzt. Seitdem liegt der rote Stern auf dem Mond.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben