WAS 1968 NOCH GESCHAH : Das Jahr der Attentate

Man in Black

Johnny Cash (links) ist nach Drogenentzug und acht Jahren Pause wieder da:

In einem kalifornischen Gefängnis nimmt er das Album „Live at Folsom Prison“ auf“.

Der Aufklärer

Oswalt Kolles Aufklärungsfilm „Das Wunder der Liebe“ kommt in die deutschen Kinos.

Drama unter Wasser

Im März sinkt das sowjetische U-Boot K - 129 und reißt 86 Seeleute mit in

die Tiefe. Im Mai geht das amerikanische U-Boot

USS Scorpion nach einer Explosion auf Grund,

99 Matrosen sterben.

Schüsse fallen

Der Bürgerrechtler Martin Luther King und US-Präsidentschaftskandidat Robert Kennedy werden ermordet. In Berlin wird Rudi Dutschke schwer verletzt, in New York treffen Schüsse Andy Warhol, auch er überlebt verletzt.

Premiere

Das ZDF sendet den

Vierteiler „Wolf unter

Wölfen“ nach Hans Fallada, die erste ostdeutsche

Produktion im

westdeutschen

Fernsehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar