Politik : Gespräche über die Umgestaltung der jugoslawischen Doppelföderation angekündigt

Die regierenden Parteien in Serbien und Montenegro haben Verhandlungen über die Beziehungen und eine von Montenegro gewünschte Umgestaltung der jugoslawischen Doppelföderation angekündigt. Führende Vertreter der Demokratischen Partei der Sozialisten Montenegros werden sich in der kommenden Woche getrennt mit der Spitze der serbischen Sozialistischen und der Radikalen Partei treffen, berichtet die Belgrader Zeitung "Danas" am Dienstag. Die Gespräche werden in Belgrad und in Sveti Stefan geführt.

Die reform-orientierte regierende Koalition in Montenegro setzt sich für eine demokratische Umgestaltung und die gleichberechtigte Stellung in der Föderation mit Serbien ein. Ein entsprechender Vorschlag wurde im Sommer dem serbischen Regime vorgelegt. Belgrad hat aber die von Podgorica gewünschten Gespräche zwischen Regierungsvertretern über die Verfassungsänderungen abgelehnt und die Verhandlungen auf die Parteiebene verlagert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar