GESUNDHEITSAUSGABEN : Neuer Rekord

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland haben im Jahr 2009 einen Rekordwert erreicht. Mit insgesamt 278,3 Milliarden Euro wurden 5,2 Prozent mehr ausgegeben als im Jahr zuvor. Zwischen 2000 und 2008 lag die Steigerungsrate im Schnitt lediglich bei 2,7 Prozent im Jahr. Als Gründe für den rasanten Anstieg nannte das Statistische Bundesamt höhere Honorare für Praxisärzte und Klinikbeschäftigte sowie gestiegene Ausgaben für Arzneimittel und Pflege. Rein rechnerisch wurden für jeden Bürger rund 3400 Euro ausgegeben – das sind 180 Euro mehr als 2008. Insgesamt beziffern sich die Gesundheitsausgaben damit auf 11,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. raw

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben