• Gesundheitsminister in London tritt zurück Milburn begründet Schritt mit Wahl zwischen Politik und Familie

Politik : Gesundheitsminister in London tritt zurück Milburn begründet Schritt mit Wahl zwischen Politik und Familie

-

London (mth). Der britische Gesundheitsminister, Alan Milburn, ist am Donnerstag überraschend zurückgetreten. Deshalb hat Tony Blair sein Kabinett umfassender als zunächst geplant umgebildet. Der Premier hatte wegen einer Reihe von Ministerrücktritten in den vergangenen Monaten eigentlich nur eine maßvolle Umbesetzung geplant. Vor der Kabinettsumbildung hatte Blair „Zeugnisse“ seiner JuniorMinister eingefordert – ein Zeichen, dass das Reservoir talentierter „Blairiten“ in der Labour Party nicht unerschöpflich ist.

Der Rücktritt eines seiner treuesten Gefährten mitten in den schwierigen und für Labours Zukunft entscheidenden Reformen im staatlichen Gesundheitsdienst NHS ist ein Schlag für Blair – nicht anders, als würde Ulla Schmidt nun völlig überraschend das Handtuch werfen. Milburn hat eben eine gemeinsam mit Blair bitter ausgefochtene innerparteiliche Schlacht um eine größere Beteiligung des Privatsektors im NHS hinter sich. In seinem Rücktrittsschreiben heißt es nun: „Ich stehe vor der Wahl zwischen meiner politischen Karriere und dem Leben mit meiner Familie.“ Minister, Abgeordneter im Nordosten Englands und Vater einer jungen Familie – das sei unvereinbar, erklärte Milburn kategorisch.

Durchaus glaubhaft für den Gesundheitsminister einer Regierung, die gerade eine Kampagne für eine bessere Balance zwischen Arbeit und Leben für die überarbeiteten Briten gestartet hat. Trotzdem machten schnell Spekulationen die Runde, dass sich der ehrgeizige Milburn für den Fall eines Kampfes um die Blair-Nachfolge schon als Gegenkandidat von Schatzkanzler Brown aufbauen wolle. Spekuliert wurde am Donnerstag auch über die Aufwertung der Position des Europaministers. Dies wäre ein Zeichen, dass Blair im Zusammenhang mit EU-Verfassung und Eurobeitritt mit schweren innenpolitischen Kämpfen rechnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben