Gesundheitsministerium : Zehntausende haben keine Krankenversicherung

Für gesunde Menschen ist es zunächst kein Problem. Was aber, wenn man krank wird? Obwohl seit zwei Jahren Versicherungspflicht besteht, sind zehntausende Menschen in Deutschland nicht krankenversichert.

arzt
Keine Krankenversicherung, keine ärztliche Versorgung. -

Anfang 2007 waren noch 211.000 Deutsche ohne Krankenversicherung. Mit Umsetzung der Gesundheitsreform ab April desselben Jahres galt auch die Versicherungspflicht. Seither ist die Zahl der Menschen rückläufig, die nicht für den Krankheitsfall versichert sind. Zur Zeit haben noch 45.000 Menschen keinen Vertrag, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit.

In den beiden vergangenen Jahren haben sich 140.000 Menschen bei den Gesetzlichen angemeldet, 26.000 Menschen unterschrieben bei den Privaten Krankenkassen. Davon nutzten bis zu 9000 Personen den neuen Basistarif, der nicht an eine Risikoprüfung gebunden ist.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen bezeichnete die Zunahme der Zahl der Menschen, die nun Versicherungsschutz genießen, als Erfolg. Er wies aber auch darauf hin, dass die Pflicht zur Beitragszahlung für viele ein Problem darstellt. Möglichkeit zur Stundung oder Ratenzahlung hätten viele Krankenkassen sehr restriktiv gehandhabt.

Rückkehrer müssen außerdem alle Beiträge bezahlen, die seit dem 1. April 2007 angefallen sind.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, sp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben