Gesundheitsreform : Rürup und Fiedler sollen's richten

Kanzlerin Merkel und SPD-Chef Beck hatten sich Fachleute gewünscht. Nun haben Union und SPD offiziell ihre Experten für die Klärung der letzten Streitpunkte bei der Gesundheitsreform benannt.

Berlin - Die SPD schickt den früheren Chef der Barmer Ersatzkasse, Eckart Fiedler, die Union den Wirtschaftsweisen Bert Rürup in die Diskussion. Das teilte die Staatsministerin im Bundeskanzleramt, Hildegard Müller (CDU), in Berlin mit. Eine eigene Expertenanhörung solle es aber nicht geben. Vielmehr sollten die Fachleute schriftlich einen Fragenkatalog bearbeiten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Chef Kurt Beck hatten sich darauf verständigt, erneut Fachleute hinzuzuziehen, um vor allem den Streit um die Ein-Prozent-Klausel, mit der Geringverdiener vor zu großen Belastungen bei der Gesundheitsreform geschützt werden sollen, beizulegen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben