Politik : Golfstaaten wollen Kernenergie – mit Moskaus Hilfe

-

Riad - Sechs Golfstaaten wollen nach Aussage von Saudi Arabiens Außenminister Prinz Saud al Faisal mit Hilfe Russlands in die Nutzung von Atomenergie einsteigen. Der Minister sagte am Mittwoch, während des Besuches von Präsidenten Wladimir Putin Anfang der Woche sei darüber bereits konkret diskutiert worden. „Wir haben während Putins Besuch die anderen Staaten des Golfkooperationsrates (GCC) kontaktiert, und ihnen die russischen Vorschläge dafür unterbreitet“.

Al Faisal betonte, die Öl-Monarchien am Golf wollten die Atomenergie nur für friedliche Zwecke nutzen, „und sich von dem Thema Nuklearwaffen fern halten“. Dem Golfkooperationsrat gehören Saudi-Arabien, Kuwait, Katar, Bahrain, der Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate an. Alle GCC-Mitglieder unterhalten enge Beziehungen zu den USA, von denen sie einen Großteil ihrer militärischen Ausrüstung beziehen. Zur Frage, ob die Atom-Pläne der GCC-Staaten eine Reaktion auf Irans Atomprogramm sein könnten, äußerte der Minister sich nicht. Er erwähnte lediglich europäische Vorschläge, wonach der Iran seine Urananreicherung in ein „neutrales Land“ verlegen könnte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben