Politik : Grenze auf Zeit

-

Die Freizügigkeit war in allen Erweiterungsrunden politisch höchst umstritten. Als Portugal und Spanien 1986 beitraten, mussten sie eine siebenjährige Übergangsfrist für den freien Zugang zum Arbeitsmarkt hinnehmen. Das Memorandum wurde allerdings vorzeitig aufgehoben, weil der tatsächliche Zuzug in die damaligen AltLänder weit unter den Erwartungen lag. Für die 2004 beitretenden EU-Mitglieder gilt eine fünfjährige Übergangsfrist. Deren Notwendigkeit soll jedoch in etlichen Mitgliedstaaten bereits nach zwei Jahren überprüft werden. Mitglieder, die ernsthafte Probleme auf dem Arbeitsmarkt sehen, können die Frist um zwei Jahre verlängern; Deutschland und Österreich können sogar zusätzliche Maßnahmen ergreifen.msb

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben