Griechenland : Explosion im Gericht von Thessaloniki

Eine Explosion hat am Freitag das Gerichtsgebäude der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki erschüttert. Die Detonation ereignete sich nach ersten Erkenntnissen im im Keller des Gebäudes. Verletzt wurde niemand. Vor der Detonation war ein Warnanruf bei einem Fernsehsender eingegangen.

Die Polizei hatte das Gebäude nach einem Warnanruf evakuiert. Die Beamten riefen nach Augenzeugenberichten die Menschen mit Lautsprechern auf, das Gebäude sofort zu verlassen auf.

Bereits am Vorabend war in der Hafenstadt Piräus eine Bombe explodiert. Sie detonierte vor einem Hochsicherheitsgefängnis in der Vorstadt Korydallos. Eine Frau und ein Mann wurden dabei leicht verletzt. Die Behörden vermuten, dass linksgerichtete Untergrundorganisationen hinter den beiden Anschlägen stecken. (dpa)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben