Exklusiv

Griechenland : FDP-Chef Christian Lindner nennt Hilfspaket eine "Fehlentscheidung"

Die Euro-Finanzminister haben grünes Licht für das dritte Hilfspaket für Griechenland gegeben. Für FDP-Chef Christian Lindner ist das der falsche Weg - und er warnt vor allem die Unionsabgeordneten im Bundestag, den neuen Krediten zuzustimmen.

von
Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP.
Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Der Vorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Bundestag davor gewarnt, dem Hilfspaket für Griechenland zuzustimmen. "So kann die Griechenland-Rettung nicht funktionieren", sagte Lindner dem Tagesspiegel am Sonntag und sprach von einer "Fehlentscheidung". Die griechische Regierung müsse Reformen umsetzen, die sie eigentlich ablehnt. Ohne diese Reformen seien weitere Hilfskredite aber "nichts anderes als ein Geschenk an Athen".

Insbesondere die Abgeordneten der Unionsparteien warnte Lindner: "Wenn sie dem zustimmen, wird aus der Währungsunion eine Transferunion."

Lesen Sie das ganze Interview heute um 19.30 Uhr im Tagesspiegel-ePaper (hier zu abonnieren) oder am morgigen Sonntag in der Tagesspiegel-Printausgabe.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

52 Kommentare

Neuester Kommentar