Griechenland : Lehrer streiken gegen Sparprogramm

Alle Grundschulen und Gymnasien sind geschlossen, auch die meisten Unversitäten blieben zu: In Griechenland protestieren Lehrer und Schüler gegen die Sparpläne der konservativen Regierung.

AthenIn der Hauptstadt Athen und der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki demonstrierten rund 5000 Lehrer und Schüler. Am Dienstag wollten die Journalisten landesweit für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Für den 12. Dezember haben die beiden größten Gewerkschaftsverbände des staatlichen und privaten Sektors, ADEDY und GSEE, mit rund 2,5 Millionen Arbeitnehmern zum Streik aufgerufen.

Die Gewerkschaften reagieren damit auf ein Sparprogramm der Regierung, das zusammen mit Steuererhöhungen das Haushaltsdefizit verringern soll. Zudem plant die Regierung eine Rentenreform, die die stufenweise Erhöhung der Beitragsjahre um zwei Jahre vorsieht. Derzeit können Griechen teilweise bereits mit 58 Jahren in Ruhestand gehen, sofern sie 35 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben. (mit dpa)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben