Großbritannien : Umfragewerte am Wahltag gehen weit auseinander

Am Wahltag kochen in Großbritannien die Spekulationen um den mutmaßlichen Ausgang hoch. Die Voraussagen der Umfrageinstitute gehen weit auseinander.

Premierministerin Theresa May verlässt das Wahllokal in Sonning im Westen von London, wo sie ihre Stimme abgegeben hat.
Premierministerin Theresa May verlässt das Wahllokal in Sonning im Westen von London, wo sie ihre Stimme abgegeben hat.Foto: Ben Stansall/AFP

Am Wahltag in Großbritannien liegt die Konservative Partei von Premierministerin Theresa May in den Umfragen weiter vorn, der Abstand zu Labour verringert sich aber. Dabei gehen die Daten der Umfrageinstitute deutlich auseinander.

Mit der vorgezogenen Parlamentswahl am heutigen Donnerstag wollte sich May ein klares Mandat für die bevorstehenden EU-Austrittsverhandlungen sichern; nun muss sie mit empfindlichen Einbußen für ihre Partei rechnen.

Nach der jüngsten am Wahltag veröffentlichten Befragung von Ipsos Mori für die Abendzeitung „Evening Standard“ liegen die regierenden Tories mit 44 Prozent der Stimmen acht Punkte vor Labour mit 36 Prozent. Damit hätten die Konservativen eine komfortable, wenn auch keine überragende Mehrheit.

Laut einer Befragung der Survation-Meinungsforscher lagen die Tories zuletzt mit 41 Prozent nur noch einen Punkt vor Labour mit 40. Das Institut Kantar Public gab den Tories mit 43 Prozent einen 5-Punkte-Vorsprung vor Jeremy Corbyns Arbeiterpartei.

Bei YouGov führte Mays Partei mit 42 Prozent um 7 Punkte vor Labour mit 35. ComRes zeigte einen Abstand von 10 Punkten zwischen den Parteien mit 44 zu 34 Prozent.

Bei ICM war der Unterschied mit 12 Punkten am größten. Hier führten die Konservativen mit 46 Prozent vor Labour mit 34.

Die Londoner Börse ist am Wahltag auf der Stelle getreten. Der Leitindex "Footsie" kam bis zum Mittag so gut wie nicht vom Fleck, verharrte mit 7481 Punkten aber in Sichtweite der Bestmarke von knapp 7599 Zählern, die er am Freitag markiert hatte.

Die Wahllokale schließen am Donnerstag um 23 Uhr MESZ. Mit einem Ergebnis wird in der Nacht zum Freitag gerechnet. (dpa/rtr)

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben