Politik : Große Kassen geben mehr für Arzneien aus

-

Berlin - Bei allen großen Krankenkassen sind die Arzneimittelausgaben im März deutlich angestiegen. Bei der Barmer Ersatzkasse kletterten die Pillen-Kosten verglichen mit dem Vorjahresmonat um zehn Prozent. „Der Druck ist ungebrochen“, sagte eine Sprecherin von Deutschlands größter Kasse dem Tagesspiegel. Auch bei der zweitgrößten Kasse DAK stiegen die Arzneimittelausgaben im März um 8,5 Prozent, im ersten Quartal waren es sogar 12,5 Prozent. Die Techniker Krankenkasse meldete ein Plus von 12,3 Prozent. Auch die Betriebskrankenkassen gehen von einem Anstieg „deutlich über dem des Vorjahreszeitraums“ aus. pet

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar