Große Koalition : Union lobt Unterhaltsreform - Anwälte warnen

Die Einigung auf eine Reform des Unterhaltsrechts stößt auch in der zuvor skeptischen CSU auf Zustimmung. Anwälte befürchten indes eine Klagelawine.

BerlinAuch die Familienpolitiker in der Union, die der Reform des Unterhaltsrechts lange skeptisch gegenüber standen, loben jetzt die Einigung in der großen Koalition. Es sei gelungen, auch langjährige Ehen in gerechter Weise zu berücksichtigen, sagte der familienpolitische Sprecher der Union, Johannes Singhammer, dem Tagesspiegel. "Wir haben eine sehr akzeptable, individuelle Regelung gefunden“, betonte der CSU-Politiker, "eine lange Ehedauer hilft bei der Dauer des Unterhalts“.

Dagegen sehen Anwälte eine Prozesslawine auf die Gerichte zurollen. Da das neue Gesetz auch für Altfälle gelten soll, "werden die Anwälte prüfen, ob sie bestehende Regelungen zu Gunsten ihrer Mandanten abändern", sagte Ingeborg Rakete-Dombek, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein, dem Tagesspiegel. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben