Gründung : Europäisches Netzwerk für allein Erziehende

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter will sich künftig verstärkt auch auf europäischer Ebene für die Belange von Ein-Eltern-Familien einsetzen - und verspricht sich davon "mehr politische Power".

BerlinDer Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) will sich künftig verstärkt auch auf europäischer Ebene für die Belange von Ein-Eltern-Familien einsetzen. Gemeinsam mit Partnerverbänden aus Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Schweden, Österreich und der Schweiz soll deshalb am Wochenende in Berlin ein europäisches Netzwerk ins Leben gerufen werden.

Von der Gründung des European Network of Single Parents verspreche man sich "mehr politische Power", sagte die VAMV-Vorsitzende Edith Schwab. Politische Entscheidungen würden verstärkt auf europäischer statt auf nationaler Ebene getroffen. Zudem sei etwa die Kampagne für einen verminderten Mehrwertsteuersatz auf Spielzeug und Kinderbekleidung in der EU auf größere Resonanz gestoßen als bei den deutschen Politikern.

Im Mittelpunkt der dreitägigen Bundesdelegiertenkonferenz des VAMV steht aber nicht nur die Gründung eines europäischen Netzwerks, sondern auch der 40. Geburtstag des Verbands. Eigenen Angaben zufolge hat die 1967 gegründete Organisation bundesweit rund 10.000 Mitglieder. (mit dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben