Politik : Grüne drängen ins Internet: Abgeordneter Volker Beck: Bloße Präsenz reicht nicht aus

Oliver Küch

Die Grünen im Bundestag wollen ihre Präsenz im Internet deutlich ausbauen. Am Donnerstag begann mit dem Rechtspolitiker Volker Beck der zweite hochrangige Vertreter der Grünen seine Tätigkeit als sogenannter Guide beim Internet-Portalanbieter meOme.de. Dort wird Beck Informationen zum Thema "Grüne-Politik" zusammenstellen. Schon zuvor hatte sich der innenpolitische Sprecher der Fraktion, Cem Özdemir, dort verpflichten lassen. Damit haben die Grünen einen kleinen Vorsprung vor den anderen Parteien, die ebenfalls aufwendigere Auftritte im Netz planen.

"Eine bloße Internet-Präsenz reicht nicht mehr", sagte Beck. Im Unterschied zu einfachen Partei-Homepages soll sich das neue Portal vor allem durch breitere Ausrichtung der Informationen und bessere Kontaktmöglichkeit auszeichnen. Als Portal-Guide stellt Beck eine subjektive Auswahl an Informationen und Links zusammen, die auch parteifernere Gruppierungen berücksichtigen soll. Beck verpflichtet sich zudem als Experte, für alle Fragen der Seitenbesucher zur Verfügung zu stehen, und die Seite stetig zu aktualisieren.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben