Politik : Grüne in Niedersachsen kippen Rotationsregel

NAME

Uelzen (dpa). Die niedersächsischen Grünen ziehen mit ihrer Fraktionsvorsitzenden im Landtag, Rebecca Harms, an der Spitze in die Landtagswahl 2003. Ein Parteitag in Uelzen nominierte sie am Samstag mit 121 von 142 abgegebenen Stimmen für den Platz 1 auf der Landesliste. Um ihre erneute Kandidatur zu ermöglich, hatten die Delegierten zuvor erstmals in der Geschichte des Landesverbandes die strikte Rotationsregel außer Kraft gesetzt. Mit der nötigen Zwei-Drittel- Mehrheit stimmte der Parteitag der Kandidatur zu. Nach zwei Wahlperioden im Landtag hätte die 45 Jahre alte Politikerin eigentlich nicht mehr antreten können.  Harms sagte: „Lasst uns dafür kämpfen, dass im nächsten Jahr die Alleinregierung der SPD vorbei ist.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar