Politik : Grüne legen kräftig zu

Berlin - Die Grünen befinden sich bundesweit im Umfragehoch. Im aktuellen Politbarometer käme die Ökopartei auf 19 Prozent, wenn an diesem Sonntag Bundestagswahl wäre – ein Zugewinn von vier Prozentpunkten seit Ende Februar. Die CDU/CSU würde nach der Umfrage nur noch 34 Prozent (-2) erzielen. Die SPD verschlechterte sich ebenfalls um einen Punkt auf 28 Prozent, und auch die Linke büßte einen Punkt ein und kommt jetzt auf acht Prozent. Die FDP blieb unverändert bei fünf Prozent. Eine erneute schwarz-gelbe Regierungskoalition wünschten sich nur noch 20 Prozent der Befragten. Dagegen sprachen sich 48 Prozent dafür aus, dass SPD und Grüne die nächste Bundesregierung stellen.

Für 69 Prozent der Befragten trägt FDP-Chef Guido Westerwelle eine große oder sehr große Schuld am schlechten Abschneiden der Liberalen bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. 55 Prozent rechnen zudem mit einem Rückzug Westerwelles als Parteichef.

Mit Blick auf die Laufzeiten deutscher Atomkraftwerke forderten 55 Prozent der Befragten die „schnellstmögliche“ Abschaltung. 55 Prozent bezweifelten aber, dass die sieben ältesten Meiler auch nach Ablauf des Atom-Moratoriums abgeschaltet bleiben. Für das Politbarometer von ZDF und Tagesspiegel wurden von der Forschungsgruppe Wahlen vom 29. bis 31. März 1283 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch befragt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben