Politik : Grüne: SED-Geldtransfers nochmals durchleuchten

Die Grünen im Bundestag haben die PDS aufgefordert, "endlich" einen Beitrag zur Aufklärung der Geldverschiebungen der SED in der Wendezeit zu leisten. Der innenpolitische Specher Cem Özdemir verlangte am Donnerstag, die Finanztransfers der SED "sollten nochmals durchleuchtet werden". An die Adresse der PDS fügte er hinzu: "Wer nichts zu verbergen hat, kann die Fakten auf den Tisch legen." Aufgeklärt werden müsse auch, welche Rolle der frühere PDS-Chef Gregor Gysi bei diesen Finanztransfers gespielt habe. Die PDS hatte nach 1989 Geldverschiebungen möglicherweise in Milliardenhöhe vorgenommen, um das Parteivermögen in Sicherheit zu bringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar