Politik : Häftling stirbt in Gefängniskirche

-

Berlin - Kurz vor dem Einführungsgottesdienst für die neuen Gefängnisseelsorger in Tegel starb am Sonntag ein Häftling. Augenzeugen berichteten, dass der wegen Betruges Einsitzende kurz nach 10 Uhr in der Gefängniskirche zusammengebrochen ist. Sein Tod erhält wegen des Medikamentenskandals in Berliner Gefängnissen besondere Brisanz. Der am Sonntag verstorbene Häftling war schwer krank und hatte sich vermehrt bei der Anstaltsleitung und bei Politikern wegen mangelhafter medizinischer Versorgung beschwert. Nach Angaben der Justizsprecherin soll seine Leiche obduziert werden, um die Todesursache festzustellen. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Gefängnismitarbeiter illegal mit Medikamenten gehandelt haben sollen. Häftlinge hatten sich beschwert, dass ihnen Arznei vorenthalten werde. Die Berliner Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) hatte am Freitag ihren Staatssekretär Christoph Flügge wegen der Affäre entlassen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar