Häufige Erkrankung : Jeder Fünfte ist betroffen

Freudlosigkeit, Antriebsmangel, wenig Selbstvertrauen oder Suizidgedanken: Fast jeder fünfte Bundesbürger erleidet in seinem Leben mindestens einmal eine Depression.

Experten schätzen, dass in Deutschland derzeit vier Millionen Menschen an einer Depression leiden. Bei Frauen ist das Risiko doppelt so hoch wie bei Männern. Erkranken etwa zwölf Prozent aller Männer, liegt die Gefährdung bei Frauen bei rund 24 Prozent. Auffällig ist die Abhängigkeit vom Alter: Werden in Kinderpsychiatrien noch überwiegend Jungen behandelt, kippt dieses Verhältnis mit der Pubertät. Von dieser Altersstufe an nimmt der Anteil weiblicher Patienten deutlich zu. Ab dem mittleren Lebensalter gleicht sich der Unterschied zwischen den Geschlechtern dann wieder aus. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar