Hamas-Mitglieder : Israel darf unbefristet inhaftieren

Israel darf per Gerichtsurteil 21 Vertreter der radikalislamischen Palästinenserbewegung Hamas unbefristet in Haft behalten. Unter den ihnen befinden sich auch der Parlamentspräsident und mehrere Minister.

Ramallah - Ein Militärrichter im Stützpunkt Ofer bei Ramallah im Westjordanland habe einem entsprechenden Antrag des Militärstaatsanwalts stattgegeben, sagte der Anwalt der Betroffenen. Das Gericht in Ofer hatte Mitte September die Freilassung der Hamas-Vertreter angeordnet. Zwei Tage später legte die Militärstaatsanwaltschaft dagegen Berufung ein.

Unter den Inhaftierten sind Parlamentspräsident Asis Dweik und drei Minister der Hamas. Die israelische Armee hatte nach der Entführung eines Soldaten Ende Juni in den Gazastreifen im Westjordanland insgesamt 64 Hamas-Vertreter festgenommen; etwa dreißig von ihnen sind noch in Gewahrsam, darunter Vizeministerpräsident Nasseredin al Schaer, Parlamentsgeneralsekretär Mahmud Ramahi sowie Religionsminister Najef Radschub und Jerusalemminister Chaled Abu Arafeh. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben