Politik : Hamburg spricht nicht mehr mit der Bahn

-

Berlin - Die Gespräche über einen Einstieg der Deutschen Bahn in Hamburger Landesunternehmen sind gescheitert. Der Erste Bürgermeister Ole von Beust (CDU) sagte am Freitag, ein Umzug der Konzernspitze sei zentral für das Geschäft gewesen. Nachdem Bahnchef Hartmut Mehdorn den nun definitiv ausgeschlossen hatte, fehle die Grundlage. Die Bahn lehnte einen Kommentar ab. Hamburg will jetzt nach anderen Partnern für seine Unternehmen suchen. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte, die Verlagerung der Konzernzentrale sei sicher nicht Kern des unternehmerischen Engagements in Hamburg gewesen. „Wenn die Gespräche bereits an diesem Aspekt scheitern, hat das gesamte Projekt von Anfang an nicht auf soliden Füßen gestanden.“ hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben