Hamburg-Wahl : Christa Sager: Grün-schwarze Koalition möglich

Wenn die Grünen mit den Schwarzen: Einen Zusammenschluß nach der Landtagswahl in Hamburg will die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag nicht mehr ausschließen. Alles scheint besser als das Chaos in Hessen.

Hamburg"Ich gehe fest von Rot-Grün aus. Sollten in Hamburg aber entgegen meiner Erwartung ähnlich wie jetzt in Hessen keine klaren politischen Verhältnisse herrschen, dann darf es keinen Automatismus hin zu einer großen Koalition geben", sagte Sager der "Berliner Zeitung". Einem Gespräch mit Bürgermeister Ole von Beust (CDU) würden sich die Grünen dann nicht verweigern.

"Das ist eine Frage des Demokratieverständnisses", sagte Sager. Zugleich stellte sie klar, dass ein solches Bündnis wegen Differenzen zum Beispiel in der Umwelt- oder Bildungspolitik "sehr, sehr schwierig" wäre. Drei Wochen vor der Bürgerschaftswahl am 24. Februar in Hamburg zeichnen sich einer repräsentativen Umfrage zufolge keine klaren Mehrheiten ab. (mpr/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben