Politik : Handwerk gegen Ausnahmen bei Rente mit 67

-

Berlin - Handwerkspräsident Otto Kentzler hat den Gesetzentwurf zur Rente mit 67, der an diesem Mittwoch ins Bundeskabinett eingebracht wird, scharf kritisiert. Dem Tagesspiegel sagte er, das Handwerk sei zwar für das höhere Renteneintrittsalter. „Die vorgeschlagenen umfangreichen Ausnahmen sollte die Bundesregierung jedoch kassieren.“ Das gelte vor allem für die Regelung, wonach Versicherte weiterhin abschlagsfrei mit 65 Jahren Rente beziehen können, sofern sie 45 Jahre Beiträge gezahlt haben. Damit werde ein großer Personenkreis bessergestellt, sagte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Allein diese Regelung reduziere das mögliche Einsparpotenzial für die Rentenversicherung um fast ein Drittel, kritisierte er. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar