Politik : Hannover: CDU und FDP billigen Koalition Wahl von Wulff am Dienstag

-

Bad Fallingbostel/Diepholz (dpa). Vier Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen steht die neue Landesregierung von CDU und FDP. Kleine Parteitage der Christdemokraten und der Liberalen billigten am Samstag in Bad Fallingbostel und Diepholz den Koalitionsvertrag einstimmig. Damit ist der Weg für die Wahl von Christian Wulff (CDU) zum Ministerpräsidenten am Dienstag durch den neuen Landtag frei. Wulff und sein Fraktionschef David McAllister hatten in Bad Fallingbostel unter dem Motto „Aufbruch in eine neue Zeit“ für das Vertragswerk geworben, das am Montag unterzeichnet werden soll. Zwar habe er mit dem Koalitionspartner FDP Kompromisse schließen müssen, mit denen er jedoch „gut leben“ könne, sagte Wulff. „Bescheidenheit und Sparsamkeit, neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung sowie eine grundlegende Reform des Bildungswesens seien Schwerpunkte seiner Politik, betonte Wulff .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben