Politik : Hans Eichel

Am 24. Dezember 1941 geboren, zunächst Gymnasiallehrer,

dann Politiker, mit 28 Jahren Fraktionschef im Stadtparlament von Kassel, mit 34 Oberbürgermeister, der erste OB, der 1981 eine politische Kooperation mit den Grünen einging, 1991 wurde er Ministerpräsident von Hessen, 1999 verlor er die Wahl gegen Roland Koch. Eichel liebäugelte kurz mit der Idee, die Politik

ganz zu verlassen, dann aber machte ihn Kanzler Schröder zum Bundesfinanzminister.

Nach dem Ende von Rot-Grün verabschiedete sich Eichel,

nach Angaben von Beobachtern, „unter Tränen“ auch

aus dem SPD-Vorstand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar