Harald Martenstein im Live-Chat : "Stress sollte kein Lernziel sein"

Fehlt den Schülern in Berlin der Druck? Ist die Stadt zu gewalttätig? Und hängt das eine vielleicht mit dem anderen zusammen? Harald Martenstein hat zuletzt für viel Aufsehen in der Tagespiegel-Community gesorgt. Den Tagesspiegel-Live-Chat zum Nachlesen gibt es hier!

Unser Autor Harald Martenstein.
Unser Autor Harald Martenstein.Foto: ddp

Harald Martenstein hat in den vergangenen Wochen in unserer Tagesspiegel-Community für viel Diskussionsstoff gesorgt. Sei es, als es um die Berliner Schulen und die Leistung der Schüler ging. Da sah er weniger ein Problem in der Sozialstruktur oder im Geldmangel. Vielmehr zähle einfach Leistung zu wenig und der Druck sei auch nicht groß genug. Und auch in die Debatte um das Buch des Neuköllner Bürgermeisters Heinz Buschkowsky hat sich Martenstein eingemischt und von eigenen Erfahrungen berichtet, wie es ist, in Berlin geohrfeigt zu werden. Sein Fazit: "Die Rassismus-Vorwürfe gegen Heinz Buschkowsky und sein Buch kotzen mich an".

Hat Martenstein recht? Werden Berlins Schüler einfach zu wenig unter Druck gesetzt und ist Berlin wirklich so gewalttätig und hängt das eine vielleicht mit dem anderen zusammen? Viele Leser diskutieren eine Stunde lang angeregt mit Harald Martenstein darüber. Hier gibt es den Live-Chat zum Nachlesen.

Der Chat wird moderiert, das heißt, jeder Beitrag wird geprüft und dann gegebenenfalls freigeschaltet. Maßgeblich für die Veröffentlichung sind unsere Allgemeinen Community-Richtlinien. Unser Talkgast ist bemüht, so viele Fragen wie möglich zu beantworten, aber sicher werden einige Fragen unbeantwortet bleiben.

Bitte beachten Sie, dass die Fragen an den Talkgast gestellt werden sollen. Im Anschluss präsentieren wir Ihnen eine Zusammenfassung des Live-Chats, mit der wir unsere gesamte Community zur Diskussion einladen. Um an dem Chat teilnehmen zu können, müssen Sie sich mit Ihrem Community-Benutzerkonto einloggen.  Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenfrei eines einrichten.

(Tsp)

Hier gibt es den Live-Chat zum Nachlesen.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben