Hartz-IV : Widersprüche gegen Bescheide oft erfolgreich

Rund 40 Prozent der eingereichten Widersprüche gegen "Hartz-IV"-Bescheide sind einer Umfrage unter den Jobcentern zufolge erfolgreich.

Berlin - Allein 2006 sei deren Zahl um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, berichtet die "Berliner Zeitung". Wie viele der rund 210.900 Arbeitslosengeld-II-Empfänger Widerspruch einlegen, sei jedoch unbekannt. Als Gründe für den Erfolg vieler Beschwerden werden vor allem die komplexe Rechtsmaterie, Softwaremängel, intransparente Bescheide, häufige Gesetzesänderungen sowie Fehler durch zu wenig oder nicht ausreichend qualifizierte Mitarbeiter genannt. (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar