Politik : Helmut Newton verunglückt

Der Fotograf starb bei einem Autounfall in Los Angeles

-

Los Angeles/Berlin (dpa). Der in Berlin geborene Fotograf Helmut Newton ist bei einem Autounfall in Los Angeles ums Leben gekommen. Der 83Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er den Parkplatz des Hotels „Chateau Marmont“ am Sunset Boulevard verlassen wollte, und raste gegen eine Wand. Die Unfallursache wird noch untersucht. Newton, der 1920 in Berlin geboren wurde und 1938 emigrieren musste, war seit Jahrzehnten einer der gefragtesten Mode-, Porträt- und Aktfotografen. Seine großformatigen erotischen Frauenbilder werden außerdem von Museen in aller Welt gezeigt. Im vergangenen Oktober überließ Helmut Newton der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin seine umfassende Fotosammlung. die in der ehemaligen Kunstbibliothek am Bahnhof Zoo untergebracht wird. Eröffnung ist Anfang Juni.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben