Politik : Helmut Schmidt: Wehrpflicht auf Frauen ausweiten

-

Bonn Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, die Wehrpflicht auf Frauen auszuweiten. Das bisherige Vorrecht junger Mädchen, keinen Wehrdienst zu leisten, sei in einer „Gleichstellungsgesellschaft“ nicht mehr berechtigt, sagte er am Donnerstag auf einer Veranstaltung der Bundeswehr in Bonn. „Meine Idealvorstellung wäre, dass jeder junge Mensch sechs Monate zu dienen hat, entweder in Uniform und mit der Waffe oder in Zivil und im sozialen Dienst.“ Nach Ansicht Schmidts, der von 1969 bis 1972 auch Verteidigungsminister war, reicht eine Dienstzeit von sechs statt bisher neun Monaten für Wehrpflichtige aus. Im Zweiten Weltkrieg hätten Soldaten mit sehr viel kürzeren Ausbildungszeiten auskommen müssen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben