Politik : Helmut Wieczorek: SPD-Haushaltsexperte macht Platz für Jüngere

ca/tib

Der langjährige Haushaltsexperte der SPD-Bundestagsfraktion, Helmut Wieczorek, will sich im November aus dem Fraktionsvorstand zurückziehen. Wenn der Vorstand am 14. November turnusgemäß neu gewählt wird, möchte der Duisburger Platz für jüngere Abgeordnete machen, hieß es gestern in der Fraktion. Auch Adolf Ostertag und Bernd Reuter möchten aus diesen Gründen nicht mehr für den Vorstand kandidieren.

Am 14. November werden sich sämtliche Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wieder zur Wahl stellen, ist aus der Fraktion zu hören. Im erweiterten Vorstandsgremium dürfte es dann aber nicht nur wegen des Rückzugs der drei Bundestagsabgeordneten zu Veränderungen kommen. Wie zu hören ist, gibt es in der SPD-Fraktion inzwischen mehr Kandidaten als Vorstandsposten. Kandidaturen werden auch aus den Reihen der jungen Abgeordneten erwartet, die nach mehr Einfluss in der Fraktionsarbeit streben.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar