Politik : Hertha trifft – sechs Mal

Berliner Fußballer gewinnen 6:1 beim Pokalspiel in Reutlingen

-

Reutlingen (Tsp). Die Berliner Fußballer von Hertha BSC können doch noch Tore schießen. Nach vier BundesligaSpielen ohne Treffer schaffte die Mannschaft beim Viertligisten SSV Reutlingen ein 6:1 (2:0) und zog damit in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Ins Tor trafen die Berliner Spieler Arne Friedrich, Josip Simunic, Artur Wichniarek, Bartosz Karwan und Alexander Madlung, der sogar zwei Mal jubeln konnte. Der Verteidiger war es auch, der vor 5000 Zuschauern in der 15. Spielminute den ersten Pflichtspieltreffer für die Berliner erzielte.

Für eine Überraschung in der ersten Pokalrunde sorgte am Samstag der Zweitligist Jahn Regensburg, der den Bundesligisten VfL Bochum mit 2:1 aus dem Wettbewerb warf. Auch der Bundesliga-Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern ist bereits gescheitert. Er verlor beim Regionalligisten Eintracht Braunschweig mit 1:4. Der 1. FC Köln benötigte bei den Amateuren des FC Oberneuland eine Verlängerung. Am Ende hieß es 5:2 für den Bundesligisten.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben