Hessen : Linke spricht sich für Ypsilanti aus

Hessens SPD strebt eine Koalition mit den Grünen an. Da das Bündnis im Landtag keine Mehrheit hätte, rechnen die Sozialdemokraten mit Hilfe von links. Die geben, falls sich Andrea Ypsilanti als Ministerpräsidentin zur Wahl stellt, ihre volle Unterstützung.

Die hessische Linkspartei hat der SPD-Vorsitzenden Andrea Ypsilanti ihre Unterstützung versprochen, wenn sie sich als Ministerpräsidentin zur Wahl stellt. "Sie kann hundertprozentig auf unsere sechs Stimmen zählen. Ich begrüße es ausdrücklich, wenn sie antritt, um Ministerpräsidentin zu werden", sagte der Linken-Chef Ulrich Wilken der "Frankfurter Rundschau". "Diese Stimmen gibt es ohne Einschränkung", sagte er weiter.

Der Linken-Landeschef kündigte an, dass seine Partei ihre Mitglieder befragen werde, bevor sie beispielsweise einem Haushalt für das Bundesland zustimme. "Wenn wir merken, dass wir zu einer längeren Zusammenarbeit kommen und einen gemeinsamen Haushalt einbringen wollen, dann würden wir darüber nicht nur auf einem Parteitag, sondern bei einem Mitgliederentscheid abstimmen." Eine Ablehnung schloss Wilken jedoch auch nicht aus: "Jetzt schon zu sagen, ob die Mitglieder dann zustimmen, das wäre Kaffeesatzleserei." (nal/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar