Hessen-Wahl : Roland Kochs CDU fällt deutlich zurück

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Hessen muss Ministerpräsident Roland Koch (CDU) um die Regierungsbildung immer mehr bangen. Die CDU liegt laut einer Umfrage erstmals unter 40 Prozent.

Roland Koch
Bangt um Mehrheit: Hessens Ministerpräsident Roland Koch. -Foto: dpa

WiesbadenNach einer neuen Umfrage schloss die SPD auf die CDU fast auf. Die CDU verlor nach der Umfrage des Instituts Infratest dimap im Auftrag der "ARD- Tagesthemen" nicht nur ihre absolute Mehrheit von 2003 (48,8 Prozent). Auch eine Koalition mit der FDP hätte keine Mehrheit. In der Direktwahlfrage liegt Ministerpräsident Koch mit nur 38 Prozent erstmals hinter seiner Herausforderin Andrea Ypsilanti (SPD) mit 48 Prozent.

Wenn am nächsten Sonntag gewählt würde, käme die CDU laut jüngster Erhebung auf 38 Prozent der Wählerstimmen, zwei Punkte weniger als vor einer Woche. Die SPD würde mit 37 Prozent (plus zwei Punkte) dicht aufrücken. Die FDP büßte einen Punkt ein und käme auf acht Prozent, die Grünen verloren zwei Punkte auf sieben Prozent. Die Linke würde zwei Punkte zulegen und mit sechs Prozent erstmals in den hessischen Landtag einziehen. Nach diesem Stand kämen die drei linken Parteien zusammen auf 50 Prozent. (mbo/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben