Hessische Kultusministerin : Nicola Beer soll neue FDP-Generalsekretärin werden

Offiziell bestätigt ist es nicht, aber Hessens Kultusministerin Nicola Beer soll offenbar neue FDP-Generalsekretärin werden.

von
Nicola Beer soll neue FDP-Generalsekretärin werden.
Nicola Beer soll neue FDP-Generalsekretärin werden.Foto: dpa

Nach dem Debakel bei der Bundestagswahl muss sich die FDP komplett neu sortieren und aufstellen, vor allem personell. Denn die gesamte Führungsspitze der Liberalen hat ihren Rücktritt erklärt, nachdem die Partei den Einzug in den Bundestag nicht geschafft hatte. Neuer Vorsitzender, das wurde schon am Tag nach der derben Niederlage klar, soll NRW-Landeschef Christian Lindner werden. Aber er braucht Mitstreiter an seiner Seite. Einer wird der Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki werden und zwar als Partei-Vize. Kubicki war kurzzeitig auch als Generalsekretär gehandelt worden, doch diesen Posten soll nun eine Frau bekommen: Nicola Beer.

Die 43-Jährige ist noch hessische Kultusministerin. Dieses Amt aber wird sie verlieren, weil die schwarz-gelbe Landesregierung bei der Landtagswahl ihre Mehrheit eingebüßt hat. Beer hat in ihrer Amtszeit unter anderem den islamischen Religionsunterricht in Hessen eingeführt.

Parteikreise haben die Personalie bestätigt. Offiziell hält man sich aber bedeckt und will die Personalie weder dementieren noch bestätigen. Vielmehr verweisen die Beteiligten auf eine Pressekonferenz, die Christian Lindner am Freitag in Berlin geben will, um seine Kandidaten für das Generalsekretärsamt vorzustellen. Bisher hat diesen Posten Patrick Döring inne, der aber schon seinen Rücktritt angeboten hat.

Beer ist seit Mai 2012 Kultusministerin, davor war sie von 2009 bis 2012 Staatssekretärin für Europa-Angelegenheiten im hessischen Justizministerium. In den hessischen Landtag zog sie erstmals 1999 ein, davor war sie Stadtverordnete in Frankfurt am Main.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben