• Hildesheimer Bischof soll in Berlin sanieren Auch Kölner Generalvikar Feldhoff für Treuhandausschuss nominiert

Politik : Hildesheimer Bischof soll in Berlin sanieren Auch Kölner Generalvikar Feldhoff für Treuhandausschuss nominiert

-

Berlin (M.G.). Der Bischof von Hildesheim, Josef Homeyer, soll an der Spitze des kirchlichen Treuhandgremiums stehen, welches im Auftrag der deutschen Bischöfe die Sanierung des mit 148 Millionen Euro verschuldeten Berliner Erzbistums überwachen soll. Wie der Tagesspiegel aus westdeutschen Kirchenkreisen erfuhr, werden dem Gremium auch der Kölner Generalvikar Norbert Feldhoff sowie der Hamburger Generalvikar FranzPeter Spiza angehören. Feldhoff ist der dienstälteste kirchliche Verwaltungschef in Deutschland. Spiza hat als früherer Mitarbeiter des Bischöflichen Amtes Schwerin Erfahrungen mit der Zusammenlegung von ost- und westdeutschen Kirchenstrukturen. Homeyer war vor seiner Ernennung zum Bischof von Hildesheim gut zehn Jahre Sekretär der Bischofskonferenz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben