Politik : Hilfe für Kabul

-

Nach mehr als 22 Jahren Krieg und Bürgerkrieg regiert in Afghanistan eine Übergangsregierung unter Staatspräsident Hamid Karsai. Im Dezember 2001 beschloss der Weltsicherheitsrat die Aufstellung der „International Security Assistance Force“ (ISAF), die die Regierung stabilisieren soll. Im Januar 2002 wurden die ersten deutschen Vorauskräfte nach Afghanistan in Marsch gesetzt. Derzeit nehmen 1700 deutsche Soldaten an dem Einsatz teil, Mitte des Monats sollen es 2500 sein. Dann stellt die Bundeswehr rund die Hälfte aller ISAFSoldaten. Eingesetzt wird die Friedenstruppe nur in Kabul und der Umgebung der Hauptstadt. Bei Unfällen im Rahmen des Einsatzes starben bislang neun deutsche Soldaten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar