Hilfsfonds : Berlin fördert afghanischen Armee-Aufbau stärker

Mehr Unterstützung für Afghanistan: Deutschland will einen 50-Millionen-Euro-Fonds zur Verfügung stellen, mit dessen Hilfe afghanische Streitkräfte ausgebildet werden sollen.

Den haagDeutschland will den Aufbau der Armee in Afghanistan zusätzlich mit 50 Millionen Euro unterstützen. Das gab Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Dienstag auf der internationalen Afghanistan-Konferenz in Den Haag bekannt. Das Geld solle "in Absprache mit dem Finanzminister" in einen Fonds zur Unterstützung der Streitkräfte-Ausbildung in Afghanistan fließen, an dem sich auch die USA maßgeblich beteiligen wollten.

Der deutsche Beitrag könne sich international sehen lassen, sagte Steinmeier. Zudem werde Deutschland umfangreich helfen, den Flugplatz in Masar-i-Scharif - dem größten Bundeswehrstützpunkt in Afghanistan - weiter für die zivile Nutzung auszubauen. Dies werde helfen, die Region im Norden Afghanistans für Handel und Wirtschaft zu erschließen. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben