Politik : Hinter den Linden: Plötzliches Wachstum

Robert Birnbaum

Über die Weihnachtsfeiertage - oh, wer kennt es nicht, das Problem! In der Bratröhre schmurgelt sanft die Gans. So ein Vogel aber will zelebriert sein. Unmöglich, ihm nicht Klöße zur Seite zu legen. Undenkbar, die Klöße nicht in Soße zu baden. Unvorstellbar, kein Rotkraut zu reichen, sorgsam mit Apfel abgeschmeckt. Indiskutabel, die Kehle nicht mit einem achtbaren Tropfen zu laben. Ausgeschlossen, das Flügeltier nicht einzurahmen mit Vor- und Nachspeise. Ein Schnaps zur Verdauung, besser zwei. Danach begeben wir uns vom Stuhl zum Sessel. Auf dem Weg aber sind Fallen aufgestellt, auch bekannt als Bunte Teller, vollgestopft mit Ködern von Marzipan und Zuckerzeug und Schokolade ...

Das Ergebnis - oh, wer kennt ihn nicht, den Entsetzensruf aus dem Badezimmer, wo die Waage steht! Wer nicht das Gefühl, die Hose müsse eingelaufen sein bei der letzten Wäsche, ganz bestimmt. So weit, so vertraut. Weniger bekannt war bisher, dass auch Parteien über die Feiertage unversehens anschwellen können. Ende kommender Woche geht der CDU-Vorstand für zwei Tage in Klausur, ins Parkhotel Herrenkrug in Magdeburg. Da muss unsereiner hin und berichten. Also Anfrage an den Herrenkrug - mit prompter Antwort: Das Haus freue sich, Herrn B. an den fraglichen Tagen als Gast begrüßen zu dürfen, und so weiter ...

Die Freude währt beiderseits kurz. "Zu unserem Bedauern" sagt das Parkhotel Herrenkrug wieder ab. "... hat sich der Zimmerbedarf von Seiten der CDU unvorhergesehen erhöht". Hm. Wie das? Das CDU-Präsidium hat 22 Mitglieder, der Vorstand weitere 24, macht mitsamt Internet-Sprecher 47, inklusive Mitarbeitern und Tagungsgästen die doppelte Zahl. Roland Koch kommt nicht. Sagen wir trotzdem großzügig: 100. Und nun also Mehrbedarf. Sonderbar. "Unvorhergesehen". Noch sonderbarer. Wofür brauchen die plötzlich Platz? Plant der Stoiber Edi den Einmarsch, mit Sack und Pack und Staatskanzlei, für den Fall, dass Bayern zwischendurch ein bisschen regiert werden muss? Bringt die Merkel Angie ein halbes Hundert Basis mit zu Hilf und Unterstützung? Oder gibt es einen ganz, ganz anderen Grund? Vielleicht gibt das Datum des Absage-Faxes einen dezenten Hinweis. Es stammt vom 24. Dezember. Da war doch schon mal was mit keinem Platz mehr in der Herberge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben