Politik : Hinter den Linden: Unter Trainern

Robert Birnbaum

Bewegen wir die Welt? Das sind so die Fragen, die uns hinter den Linden in jähe Selbstzweifel stürzen. Besonders um diese Jahreszeit. Draußen fällt im frühen Finstern Nieselregen. Glückliche Menschen mit geregeltem Feierabend streben ihrer Heimstatt zu. Wir aber warten einsam auf den Anruf unseres Konfidenten aus dem Auswärtigen Ausschuss. Der Auswärtige Ausschuss verändert die Welt nicht, sondern interpretiert sie nur. Dennoch gibt es da manchmal Streit, zum Beispiel zwischen dem Außenminister und der Opposition. Über den Streit schreiben wir dann. Bewegen unsere Zeilen irgend etwas außer höchstens ein ganz kleines bisschen den Auswärtigen Ausschuss?

Und doch! Neulich hat ein Kollege im Sportteil dieser Zeitung einen Vergleich zwischen dem Werder-Bremen-Trainer Thomas Schaaf und dem SPD-Fraktionschef Peter Struck angestellt. Erstens wegen des Äußeren (Haare, Schnauzbart, norddeutscher Tonfall), zweitens wegen verwandter Techniken, die ihnen anvertraute Mannschaft auf Kurs zu trimmen. Der Peter Struck nun hat das nicht nur gelesen, sondern auch ausgeschnitten und mit der Anmerkung, er finde den Vergleich ehrenvoll, dem Thomas Schaaf geschickt. Der schrieb zurück, die Parallele ehre ihn nicht minder: "Auch wenn mir manche Äußerungen in der Presse gewagt vorkommen, bin ich in diesem Fall doch mit dem angestellten Vergleich einverstanden." Na, wenn das nicht bewegend ist! So beginnt eine wunderbare Freundschaft, eine voller ungeahnter Möglichkeiten. Allein was aus der SPD-Bundestagsfraktion noch alles werden könnte, wenn der Thomas Schaaf sie mal für eine Saison trainieren würde!

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar