HINTERGRUND : Entführungen Deutscher Staatsbürger

Deutsche sind schon mehrfach Opfer von Geiselnahmen im Ausland geworden. Die Gefahr in Afghanistan und im Irak ist derzeit besonders groß. Eine Chronologie der Ereignisse.

BerlinDer in Afghanistan entführte Deutsche Rudolf B. ist von seinen Entführern freigelassen worden. Damit ging für den Bauingenieur eine fast dreimonatige Geiselhaft zu Ende. Vor allem in Afghanistan sowie im Irak sind Deutsche und andere Ausländer von Entführungen bedroht, aber auch in anderen Teilen der Erde wurden in den vergangenen Jahren Deutsche verschleppt. Ein Überblick über aufsehenerregende Geiselnahmen deutscher Staatsbürger im Ausland seit 2000.

OKTOBER 2007, AFGHANISTAN: Der Bauingenieur Rudolf Blechschmidt und seine ebenfalls entführten vier afghanischen Begleiter kommen frei. Sie wurden im Juli zusammen mit Blechschmidts Kollegen Rüdiger D. in der Provinz Wardak verschleppt. Zu der Tat bekannten sich die radikalislamischen Taliban. Rüdiger D. wurde wenig später nach einem Kreislaufkollaps von den Geiselnehmern erschossen. Von Rudolf Blechschmidt gab es mehrfach Lebenszeichen in Form von Videos, die Sorgen um seinen Gesundheitszustand auslösten.

AUGUST 2007
, AFGHANISTAN: Eine Mitarbeiterin der Hilfsorganisation ora international, Christina M., wurde in Kabul aus einem Restaurant verschleppt. Die Entführer fordern ein Lösegeld von rund einer Million Dollar für die schwangere Frau. Nach anderthalbtägiger Geiselhaft wird sie durch eine Polizeiaktion befreit.

JUNI 2007, AFGHANISTAN: Ein Bauingenieur, der für den US-Entwicklungsdienst USAID arbeitete, wird im Südwesten des Landes zusammen mit seinem Übersetzer entführt. Kurze Zeit später kommen beide frei.

FEBRUAR 2007, IRAK: Die seit vielen Jahren im Irak lebende Hannelore Krause und ihr Sohn Sinan werden aus ihrem Haus in Bagdad entführt. Krause wird am 10. Juli freigelassen, ihr Sohn befindet sich nach wie vor in Gefangenschaft.

JANUAR 2006
, IRAK: Die Leipziger Ingenieure René Bräunlich und Thomas Nitzschke werden in Baidschi rund 200 Kilometer nordwestlich von Bagdad verschleppt. Sie kommen dreieinhalb Monate später frei.

DEZEMBER 2005
, JEMEN: Der ehemalige Außenstaatssekretär Jürgen Chrobog, seine Frau und seine drei Söhne werden während ihres Weihnachtsurlaubs in der Region Marib im Osten des Landes entführt und nach drei Tagen wieder freigelassen.

NOVEMBER 2005
, IRAK: Die Archäologin Susanne Osthoff wird gemeinsam mit ihrem irakischen Fahrer in der Provinz Ninive im Norden des Landes entführt. Nach mehr als dreiwöchiger Geiselhaft kommt sie frei.

SEPTEMBER 2003
, KOLUMBIEN: Die Rucksacktouristin Reinhilt Weigel wird mit sieben weiteren Urlaubern in der Nähe der historischen Ruinenstadt Ciudad Perdida im Norden Kolumbiens von der FARC verschleppt. Die Bremerin wird Ende November freigelassen, die letzten der Geiseln einen Monat später.

FEBRUAR/MÄRZ 2003
, ALGERIEN: In der Wüste werden insgesamt 32 westliche Touristen entführt, darunter 16 Deutsche. Sie werden teils durch die Armee befreit, teils nach Verhandlungen freigelassen. Die Deutsche Michaela Spitzer stirbt während der Geiselnahme an einem Hitzschlag.

JULI 2001, JEMEN: Der Wirtschaftsattaché der deutschen Botschaft, Rainer Berns, wird in der Hauptstadt Sanaa von radikalen Islamisten entführt. Am 23. September kommt er frei.

JULI 2001, KOLUMBIEN: Der Entwicklungshelfer Ulrich Künzel, sein Bruder Thomas und ihr Freund Reiner Bruchmann werden von den linksgerichteten Revolutionären Streitkräften (FARC) entführt. Thomas Künzel gelingt Ende September die Flucht, die anderen beiden Deutschen werden Mitte Oktober freigelassen.

APRIL 2000, MALAYSIA/PHILIPPINEN: Abu-Sayyaf-Rebellen bringen 21 Menschen in Malaysia in ihre Gewalt, darunter auch Renate, Werner und Marc Wallert aus Göttingen. Die Entführer halten ihre Geiseln auf der philippinischen Insel Jolo fest. Auch der "Spiegel"-Reporter Andreas Lorenz gerät in die Gewalt der Rebellen. Renate Wallert kommt als erste Geisel im Juli frei; als letzte deutsche Geisel wird ihr Sohn Marc im September freigelassen. (mit AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar