Hintergrund : Militärische Verstärkung für Isaf-Truppen

Sie sollen die Isaf-Truppen unterstützen und schützen. Die schnelle Eingreiftruppe ist ein Kampfverband, der bei einer gefährdeten Sicherheitslage in Afghanistan eingesetzt werden kann.

Die schnelle Eingreiftruppe "Quick Reaction Force" (QRF) im Norden Afghanistans ist eine Einheit zum Schutz der dort stationierten Internationalen Schutztruppe Isaf. Die taktische Reserve des Regionalkommandeurs ist Teil der Nato-geführten Isaf-Mission.

QRF-Soldaten sollen immer dann eingreifen, wenn Wiederaufbauteams in den Nordprovinzen des Landes militärisch unter Druck geraten. Der Kampfverband kann auch gegen Terroristen vorgehen und mögliche Evakuierungen absichern.

In der Vergangenheit stellte die Eingreiftruppe zudem den Begleitschutz von Konvois und schützte die Übergabe einer unter Isaf-Regie gebauten Brücke.

Seit dem Frühjahr 2006 stellt Norwegen die etwa 240 Soldaten starke Einheit im deutschen Isaf-Verantwortungsbereich in Mazar-i- Sharif. Die Skandinavier wollen ihre Einheit im Sommer aus Nordafghanistan abziehen.

Schnelle Eingreiftruppen der Nato verfügen in der Regel über Fahrzeuge mit leichter und schwerer Bewaffnung wie Maschinengewehre, Mörsergranaten und Raketenwerfer. Zudem haben sie eigene Sanitäts- und Logistikeinheiten. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar