Hintergrund : Wasserstoffperoxid - ein explosives Bleichmittel

Ein Bleichmittel als Sprengstoff? Die Terrorverdächtigen wollten offenbar Wasserstoffperoxid zur Detonation bringen.

HamburgWasserstoffperoxid ist ein stark ätzendes Bleichmittel, das etwa zum Entfärben von Haaren, Altpapier und Textilien verwendet wird. Es kann aber auch zur Sprengstoff-Herstellung dienen. Die sehr reaktionsfreudige, farblose Flüssigkeit ist äußerlich von Wasser kaum zu unterscheiden. Schon die Mischung mit bestimmten Kohlenstoffverbindungen oder Metallsalzen kann unter Umständen eine Explosion auslösen.

Wasserstoffperoxid (H2O2) kann mit dem als Nagellackentferner bekannten Aceton zum Sprengstoff Tri-Aceton-Tri-Peroxid (TATP) gemischt werden - allerdings ist die Herstellung gefährlich und der Sprengstoff nicht leicht zu handhaben. Wasserstoffperoxid kann auch zur Herstellung von Glycerin dienen, aus dem sich wiederum der Sprengstoff Nitroglycerin (Glycerintrinitrat) produzieren lässt. (mit dpa)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar