• Hinweise aus dem Irak für Schweden: IS-Terroristen planen angeblich Anschläge in Stockholm
Update

Hinweise aus dem Irak für Schweden : IS-Terroristen planen angeblich Anschläge in Stockholm

Schweden in Alarmbereitschaft: Einem Bericht zufolge sollen sich aktuell bis zu acht IS-Terroristen im Land befinden.

von
Die Sicherheitskräfte - hier Polizisten Mitte März am Flughafen Arlanda in Stockholm - sollen in erhöhter Alarmbereitschaft sein.
Die Sicherheitskräfte - hier Polizisten Mitte März am Flughafen Arlanda in Stockholm - sollen in erhöhter Alarmbereitschaft sein.Foto: REUTERS

Schwedens Sicherheitsbehörden untersuchen mit Hochdruck Hinweise aus dem Irak: Demnach sollen sich sieben bis acht Terroristen des "Islamischen Staats" (IS) im Land aufhalten und Anschläge in Stockholm planen. Diese sollen sich demnach gegen zivile Ziele richten. Dies berichtet die Online-Seite der schwedischen Boulevard-Zeitung "Expressen".

"Ich kann bestätigen, dass wir intensiv daran arbeiten, die Hinweise, die wir bekommen haben, zu bewerten", sagte Simon Bynert, Sprecher des schwedischen Sicherheitspolizei Säpo dem Blatt. Die Polizei nehme die mögliche Bedrohung sehr ernst. Man sei im intensiven Austausch mit befreundeten Nachrichtendiensten. "Expressen" schreibt weiter, die Sicherheitskräfte seien in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Allerdings habe sich der Sicherheitsdienst dagegen entschieden, die nationale Bedrohungsstufe zu erhöhen.

Der König feiert gerade groß seinen 70.Geburtstag

Die Bedrohung gelte zum jetzigen Zeitpunkt nur Stockholm und nicht dem gesamten Land, zitiert "Expressen" eine nicht genannte Quelle innerhalb der Säpo. Bereits am Montag sollen den Angaben zufolge Säpo-Mitarbeiter in den Irak gereist seien, um vor Ort weitere Informationen zu bekommen. Der schwedische Innenminister Anders Ygeman wollte sich zunächst nicht zu den Berichten über eine aktuelle Bedrohung durch den IS äußern, schreibt die Zeitung weiter.

Der Zeitpunkt der angeblichen Terrorwarnungen ist nicht ohne Brisanz: Am Montag begannen in Stockholm die großen Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag von König Carl XVI. Gustaf. Sie sollen am Samstag - dem eigentlichen Geburtstag - mit einem großen Fest in Stockholm enden. Medienberichten zufolge soll der runde Geburtstag sogar größer gefeiert werden als die Hochzeit von Kronprinzessin Victoria. Royale Gäste aus ganz Europa werden zu den Feierlichkeiten anreisen und viele Bürger und Touristen auf den Straßen in Stockholm unterwegs sein. Nach Informationen der größten Tageszeitung des Landes, "Dagens Nyheter", sind die schwedischen Sicherheitsbehörden zudem besorgt, dass das Finale des Eurovision Song Contest, das am 14. Mai in Stockholm stattfinden soll, Ziel von Anschlägen sein könnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar