Historische Visite : Obama besucht als erster US-Präsident Hiroshima

Ein Vertrag mit dem Iran, Frieden mit Kuba - und jetzt auch noch ein Besuch in Hiroshima. US-Präsident Obama schreibt weiter an seinem Kapitel in den Geschichtsbüchern.

Barack Obama bei einem Auftritt mit Facebook-Chef Zuckerberg: Platz in den Geschichtsbüchern sichern.
Barack Obama bei einem Auftritt mit Facebook-Chef Zuckerberg: Platz in den Geschichtsbüchern sichern.Foto: dpa

Barack Obama wird als erster US-Präsident die im Zweiten Weltkrieg von einer US-Atombombe getroffenen Stadt Hiroshima besuchen. Das gab das Weiße Haus am Dienstag in Washington bekannt. Der Besuch ist für den Abschluss des G7-Gipfels Ende Mai geplant. Obama werde die historische Stätte gemeinsam mit Japans Ministerpräsident Shinzo Abe besuchen. Obama wolle ein Signal setzen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen, hieß es aus dem Weißen Haus.

Die Tagesspiegel-Themenseite zu Barack Obama finden Sie hier.

Einen Bericht zu Obamas letztem Auftritt beim Korrespondenten-Dinner finden Sie hier.

Barack Obamas letzten Deutschland-Besuch gibt es hier zum Nachlesen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben