Politik : Höchste Alarmstufe in London

-

London Drei Wochen nach der ersten Welle von Terroranschlägen und eine Woche nach der zweiten Anschlagsserie war die Polizeipräsenz am Donnerstag auf den Straßen, vor U-Bahnhöfen und Bushaltestellen noch stärker als in den vergangenen Tagen. Für die britische Bahnpolizei war es „der größte bisherige Einsatz überhaupt“. Scotland-Yard-Chef Sir Ian Blair befürchtet, dass die drei noch flüchtigen Rucksackbomber ihrer Festnahme zuvorkommen wollen, indem sie noch einen Anschlag verüben: „Es bleibt möglich, dass die flüchtigen Täter wieder zuschlagen werden“, warnte er am Donnerstag. „Und es bleibt möglich, dass es andere Terrorzellen gibt, die ebenfalls darauf aus sind, wieder zuzuschlagen.“

Auf der Hochsicherheitswache Paddington Green im Zentrum von London wurde der gefasste mutmaßliche Rucksackbomber Yasin Hassan Omar weiter vernommen. Der 24-jährige war am Mittwoch in Birmingham überwältigt worden. Neun andere Terrorverdächtige wurden am Donnerstag in Verbindung mit den Anschlägen in zwei Londoner Wohnungen festgenommen. Nach Informationen britischer Medien war aber keiner der gesuchten Rucksackbomber darunter. In der Nähe eines U-Bahnhofs hatte die Polizei zuvor schon drei verschleierte Frauen abgeführt. Sie werden verdächtigt, Terroristen Unterschlupf gewährt zu haben.

Die Bomben, die am 7. und am 21. Juli in London gezündet wurden, sind nach Informationen der „Times“ alle vom selben Mann gebaut worden. Unter Berufung auf hohe Polizeiquellen berichtete die britische Zeitung, die Bomben seien sich „in Aufbau und Zusammensetzung verblüffend ähnlich“. Das sei nach Einschätzung der Polizei sehr beunruhigend, weil es auf eine gut organisierte, weit verzweigte Terrorzelle schließen lasse. Scotland-Yard-Chef Blair sagte, wenn die Bomben vom 21. Juli richtig gezündet hätten, wären die Folgen mindestens so verheerend gewesen wie bei den Anschlägen zwei Wochen zuvor, bei denen 56 Menschen gestorben waren. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben