Politik : Hohe Haftstrafen für kubanische Dissidenten

-

(dpa). Ein kubanisches Gericht hat am Montag mehrere Dissidenten zu hohen Haftstrafen verurteilt. Wie Angehörige mitteilten, muss der Menschenrechtler Héctor Palacios für 25 Jahre ins Gefängnis. Der Journalist Raul Rivero erhielt eine Haftstrafe von 20 Jahren. Die Dissidenten Osvaldo Alfonso und Marcelo López wurden zu 18 und 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Die vier waren Mitte März mit mehreren Dutzend weiteren Regimekritikern festgenommen worden. Es handelt sich um die härteste Repressionswelle gegen Dissidenten auf Kuba in den vergangenen zehn Jahren. Weitere Urteile stehen noch aus. Die Regierung hatte den Angeklagten vorgeworfen, sich an „verschwörerischen Aktivitäten“ des Leiters der ständigen Vertretung der USA in Havanna, James Cason, beteiligt zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben